Beratung

Beratung

Die Therapeutische Kette

  • Beratung und Information zu den Maßnahmen und Unterstützung im Antragsverfahren
  • stationäre Vorsorge oder Reha in einer qualitätsgeprüften Klinik
  • Nachsorge im Anschluss

Diese 3 Elemente nennen wir Therapeutische Kette. Sie ist unser Qualitäts-Plus  im Rahmen einer Mütterkur-Väterkur / Mutter-Kind-Kur / Vater-Kind-Kur.

1. Beratung und Information zu den Maßnahmen und Unterstützung im Antragsverfahren

Bei unseren Beraterinnen und Beratern finden Sie ein offenes Ohr. In einem ersten Gespräch werden die gesundheitliche Situation und aktuelle Lebensbedingungen geklärt. Erwartungen, Ziele, Wünsche, offene Fragen und Motive für eine Gesundheitsmaßnahme werden besprochen. Sollte sich im Gespräch zeigen, dass eventuell eine zusätzliche spezielle Beratung, z.B. Schuldnerberatung oder Erziehungsberatung eine Hilfe wäre, können gemeinsam mit der Beraterin / dem Berater erste Kontakte mit den weiteren Fachdiensten der Caritas geknüpft werden.

Die Beratungsstelle informiert über das Antragsverfahren, unterstützt bei der Antragstellung, vermittelt zwischen Krankenkasse, Arzt, Klinik und Ihnen als Versicherte.
Sie hilft bei der Suche nach einer passenden Klinik und reserviert für Sie bei Bedarf einen Platz.

2. stationäre Mütterkur, Väterkur-Mutter-Kind-Kur / Vater-Kind-Kur

Nach Genehmigung Ihrer Krankenkasse können Sie an der Mütterkur-Väterkur, Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur in der entsprechenden Klinik teilnehmen. Sollte ein Antrag abgelehnt werden, beraten wir Sie über die Möglichkeiten und Erfolgsaussichten eines Widerspruches.

Im Rahmen der Maßnahme werden mit Ihnen in der Klinik bereits Schritte für die Zeit zu Hause besprochen.

3. Beratung und Angebote im Rahmen der Nachsorge

Wie Sie Vorsätze und Erfahrungen in der Klinik zu Hause im Alltag umsetzen können planen wir mit Ihnen schon während der Kur. Sind Sie nach Beendigung der Maßnahme wieder zu Hause, stehen Ihnen die Beraterinnen und Berater in der Beratungsstelle bei der Umsetzung Ihrer Ziele zur Verfügung und helfen Ihnen bei Bedarf bei der Einleitung weiterer Schritte, wie z.B. der Beratung bei Partner- oder Erziehungsproblemen, bei allgemeinen sozialen Fragen, der Teilnahme an einer Schuldnerberatung oder anderen Fragestellungen. Verein-baren Sie schon vor der Kur Ihr Nachsorgegespräch.

Mit unserer Nachsorge unterstützen wir Sie gezielt dabei, Ihre Vorsätze die Sie während der stationären Maßnahme gefasst haben, nachhaltig umzusetzen.
Wir möchten, dass es Ihnen gelingt, die Impulse aus der Kur auch in den Alltag übertragen zu können.

Wir unterstützen Sie aktiv bei der Umsetzung, z. B. mit Kursen, um in Bewegung zu bleiben und Ihren Alltag entspannt und gelassen zu bewältigen. Außerdem bieten wir Ihnen weitere Möglichkeiten des Austauschs, z.B. bei offenen Treffen.   

Eine Übersicht regionaler sowie bundesweiter Nachsorgeangebote der KAG Müttergenesung finden Sie >hier<.